zurück zur Hauptseite

Individuelle Mundhygieneberatung - gesunde Zähne ein Leben lang

Unser Ziel ist es, Ihnen ein Leben ohne Karies und Parodontitis zu ermöglichen. Die Mundhygienebedürfnisse eines jeden Menschen sind von verschiedenen Faktoren abhängig.Welches Alter haben Sie? Leiden Sie unter Karies oder Parodontitis? Tragen Sie Zahnersatz, gibt es motorische Einschränkungen? Wir bieten Ihnen für Ihre individuellen Fragen und Bedürfnisse kompetente Antworten und üben mit Ihnen die Handhabung der passenden Hilfsmittel ein.


zurück zur Hauptseite

Fissurenversiegelung - Schutz nicht nur für Kinderzähne

Backenzähne bestehen aus kleinen Höckern (Hügeln) und Fissuren (Grübchen). Dabei entsteht in den Grübchen häufig Karies, weil sich hier Bakterien besonders gut "einnisten" und den Zahn zerstören können. Dies gilt insbesondere, wenn Ihr Kind häufig süße Speisen oder Getränke zu sich nimmt. Die Bakterien produzieren Säure, die den Zahnschmelz zerstört. Gerade die neu durchbrechenden Backenzähne sind besonders kariesgefährdet, da sie 1. hinter dem letzten Milchbackenzahn nicht richtig geputzt werden können und 2. der Schmelz noch nicht komplett ausgereift, d.h. nicht so widerstandsfähig ist. Die Fissurenversiegelung ist völlig schmerzfrei und unschädlich für die Zähne. Sie kann auch noch beim Erwachsenen durchgeführt werden und verhindert auch hier den Säureangriff der Bakterien.


zurück zur Hauptseite

Einfühlsame Kinderbehandlung

Durch die langjährige Betreuung eines Kindergartens und natürlich die eigenen Kinder ist es mir möglich in vielen Fällen mit unseren kleinen Patienten gute "Behandlungserfolge zu erzielen. Sollte aus verschiedenen Gründen eine direkte Versorgung nicht möglich sein, bieten wir Ihnen mit unserem langjährig erfahrenen Anästhesisten die Möglichkeit ihr Kind in Vollnarkose behandeln zu lassen. Dies geschieht nach ausführlicher Beratung mit mir und dem Anästhesisten in meiner Praxis, so dass der Patient nach der Behandlung auch wieder nach Hause gehen kann.


zurück zur Hauptseite

Zahnerhaltung

Jeder Eingriff an Ihren Zähnen ist mit unwiederbringlichem Substanzverlust verbunden. Durch Unser Prophylaxekonzept soll dies soweit wie möglich vermieden werden. Dies umfasst sowohl karies- als auch parodontalprophylaktische Tests und Therapien. Sollte ein Eingriff dennoch notwendig werden, arbeite ich mit minimalinvasiven Behandlungsmethoden unter Verwendung von stark vergrößernden Lupensystemen. Die Wahl des Füllungsmaterials ist von der Ausdehnung des Defektes und Ihren individuellen Vorlieben abhängig. Generell versuchen wir auf Amalgam zu verzichten und Ihnen eine biologisch verträglichere Alternative anzubieten (s.u.). Ist ein Zahn sehr stark zerstört, kommt häufig nur noch eine "Wurzelbehandlung" in Frage. Aufgrund von unterschiedlichen Wurzel- und Kanalformen ist dies eine sehr zeitaufwändige in mehreren Sitzungen durchführbare Behandlung, um den Zahn zu erhalten. Eine anschließende Überkronung zur Stabilisierung der Restzahnsubstanz ist häufig sinnvoll.


zurück zur Hauptseite

Zahnfarbener Amalgamersatz

Alternative Kunststoffüllungen

Komposite bestehen heute nur noch zu einem Fünftel aus Kunststoff. Der Hauptanteil besteht aus den sog. Füllstoffen aus Glas-, Keramik-, und Quarzpartikeln. Nach dem schichtweisen Einbringen in den Zahn wird jede Schicht mittels UV-Licht ausgehärtet. Dies ist bei größeren Füllungen notwendig um eine Schrumpfung des Materials so gering wie möglich zu halten. Dennoch können Mikrorisse am Übergang von der Fülllung zum Zahn entstehen. Moderne Komposite besitzen eine extrem niedrige Schrumpfung und eine hohe Festigkeit, ähnlich dem natürlichen Zahnschmelz. Adhäsive ermöglichen bei sachgemäßer Anwendung einen dichten und stabilen Verbund mit dem Zahn.


zurück zur Hauptseite

Alternative Glasionomerzement

Glasionomerzement ist ein mineralisches Material, das zunächst weich ist und so in den Defekt eingebracht werden kann. Es härtet selbstständig innerhalb weniger Minuten aus und zeigt dann eine matte helle Oberfläche. Dieser Werkstoff wird hauptsächlich für provisorische Füllungen, Milchzahnfüllungen oder kleine Zahnhalsfüllungen eingesetzt. Er ist jedoch nicht polierbar und kann daher frühzeitig Randspalten aufweisen.


zurück zur Hauptseite

Alternative Keramikinlay

Ein Keramikinlay zeichnet sich durch eine perfekte Ästhetik aus und ist vom natürlichen Zahn kaum zu unterscheiden. Keramikinlays haben eine hohe biologische Verträglichkeit. Sie werden nach einer Abdrucknahme in einem zahntechnischen Labor hergestellt und müssen dann unter absoluter Trockenlegung der Mundhöhle vom Zahnarzt in den Zahn "geklebt" werden. Durch die Verklebung wird die Restzahnsubstanz mittels einer mikromechanischer Verankerung stabilisiert. Keramikinlays oder Teilkronen sind jedoch bei sehr tief unter das Zahnfleisch reichenden Defekten nicht optimal einzusetzen. In diesen Fällen ist das Goldinlay die bessere Alternative.


zurück zur Hauptseite

Alternative Goldinlay

Einlagefüllungen aus Gold sind die am längsten erprobten und gut verträglichen haltbaren Füllungen. Einlagefüllungen werden nach einer Abrucknahme im Mund in einem zahntechnischen Labor hergestellt. Da reines Gold zu weich ist, werden Legierungen aus Platin, Palladium, Silber oder Kupfer verwendet. Mit Goldgußfüllungen können auch größere Defekte, die z. Teil auch unter dem Zahnfleisch enden, versorgt werden.


zurück zur Hauptseite

Schonende Parodontalbehandlung - schmerzarme Behandlung bei maximalem Gewebeerhalt

Kein Zahnerhalt ohne gesundes Zahnfleisch. 15 % aller Erwachsenen leiden unter einer fortgeschrittenen Parodontits, d.h. mehr als die Hälfte der Wurzellänge ist nicht mehr von Knochen umgeben. 35 % leiden unter einem beginnenden Knochenabbau. Ein Zusammenhang mit allgemeinmedizinischen Risiken und Lebensumständen ist erwiesen. Das Risiko einen latenten Diabetes zu verstärken, das Schlaganfallrisiko und das Risiko von koronaren Herzkrankheiten wird durch eine unbehandelte Parodontitis erhöht. Ebenso steigt das Fehlgeburtenrisiko.
Eine umfassende Diagnostik ermöglicht uns rechtzeitig mit Ihnen therapeutische Schritte einzuleiten. Durch ein stufenweises Behandlungskonzept kann die Therapie in vielen Fällen ohne die klassische "Spritze" und ohne chirurgische Maßnahmen erfolgen. Nur in wenigen Ausnahmefällen werden an einzelnen Zähnen weitergehende chirurgische Eingriffe notwendig. Entscheidend für den Erfolg solcher Behandlungsmaßnahmen ist die Nachsorge mit Hilfe der unterstützenden Parodontitistherapie.


zurück zur Hauptseite

Alternative Behandlungsmethoden

Die Parodontitis ist eine von vielen Faktoren ausgelöste Entzündung des Zahnhalteapparates mit Beteiligung des Knochens. Unterschiedliche Bakterienarten, aber auch andere Faktoren, wie Rauchen, Stress, Diabetes und genetische Veranlagung sind für den Knochenabbau verantwortlich. Daher ist es in einigen schweren Fällen notwendig mit Antibiotika oder alternativ mit einer immunstärkenden Behandlungsmethode, bzw. mit ätherischen Ölen gegen die Mikroorganismen vorzugehen. In diesen Fällen erfolgt vorab eine sorgfältige Diagnostik der Bakteriengene. Bei chirurgischen Eingriffen können in der Vorbereitung, aber auch in der Nachsorge homöopathische Mittel zum Einsatz kommen.


zurück zur Hauptseite

Zahnfleischrückgang - Knochenregeneration - Augmentation

Ein modernes Verfahren zum Knochenaufbau ist bei speziellen Knochendefekten möglich. Dies geschieht durch minimalinvasive, mikrochirurgische Operations- und Nahttechniken, bei denen z.T. sog. "Schmelzmatrixproteine", d.h. Knochen- und Fasernbildende Eiweiße oder Knochenersatzmaterialien in Kombination mit einer Membran. Lassen Sie sich in der Praxis Praxis ausführlich beraten.


zurück zur Hauptseite

Kiefergelenksdiagnostik - Funktionsdiagnostik
Hilfe bei Gelenkknacken, Verspannungen, Kopfschmerzen

Das "Kausystem" besteht nicht nur aus den Zähnen, sondern auch aus dem Kiefergelenk und den dazugehörigen Muskeln einschließlich der Kopf- und Halsmuskulatur. Alle diese Teile sind durch Nervenbahnen und Verbindungsmechanismen eng miteinander verflochten. Ist ein Teil dieser Kette gestört, werden die anderen überbeansprucht bei dem Versuch, diesen Verlust auszugleichen. Ein Mensch, der zum Beispiel nur noch wenige Backenzähne hat, muss zur Zerkleinerung der Nahrung mehr Muskelkraft aufwenden, als jemand mit allen Zähnen. Das kann zur Überbelastung und zu Abnutzungserscheinungen an den Zähnen und in den Kiefergelenken führen.


zurück zur Hauptseite

Funktionsanalyse und Therapie

Eine Funktionsanalyse ist einerseits bei o.g. Beschwerden, andererseits im Falle von umfangreichen Sanierungen oder auch bei Parodontalerkrankungen sinnvoll. Zunächst werden die Funktionen von Gebiss, Kiefergelenken und Muskelgruppen überprüft. Die Ergebnisse dieser Funktionsanalyse setzen wir um in ein individuelles Konzept zur Heilung Ihrer Beschwerden, bzw. können bei Herstellung neuen Zahnersatzes prophylaktisch mit einfließen, um die Beschwerden erst nicht entstehen zu lassen. Maßnahmen wie eine Aufbissschiene, Massagen und Bestrahlungen zur Entspannung der verkrampften Muskelpartien können zum Einsatz kommen.


zurück zur Hauptseite

Hochwertiger Zahnersatz

Die meisten Menschen lachen gern. Schöne Zähne machen attraktiv und signalisieren Lebensfreude und Gesundheit. Diese Ausstrahlung und Lebensqualität erhalten wir Ihnen auch dann, wenn defekte oder fehlende Zähne therapiert werden müssen. Sie bekommen von uns ästhetisch anspruchsvollen Zahnersatz, mit Ihrer ganz persönlichen Note.
Dank der Vielfalt unserer Materialien und Techniken können wir Ihnen zahlreiche individuelle und hochwertige Alternativen bei Zahnersatz bieten. Zum beispiel Inlays, Onlays, Kronen und Brücken aus Gold - korrosionsbeständig, formstabil und biologisch verträglich. Oder aus Keramik - für hohe ästhetische Anforderungen. wir verwenden nur Materialien von renommierten Herstellern, die eine umfassende Qualitätskontrolle sicherstellen. Im persönlichen Gespräch finden wir Ihre optimale Lösung.
Bei Zahnersatz arbeiten wir Hand in Hand mit unserem zahntechnischen Labor. Der Zahntechnikermeister kommt bei der Planung von aufwendigem Zahnersatz in die Praxis. Dies hat für Sie entscheidende Vorteile.:
1. Der Zahntechnikermeister lernt Ihren Persönlichkeitstyp kennen. So werden Form und Farbe Ihrer neuen Zähne gleich bestimmt.
2. Technische Beratung und Korrekturen erfolgen vor Ort. Dadurch verkürzt sich Ihre Behandlungszeit. Ferner orientiert sich unser Labor am Medizinproduktegesetz. So können Sie sicher sein, bei Zahnersatz ein hochwertiges Medizinprodukt zu erhalten.


zurück zur Hauptseite

Implantate

Patienten mit herausnehmbarem Zahnersatz sprechen oft von unangenehmen Situationen:
Geräusche beim Kauen, Probleme bei der Aussprache, Verrrutschen der Prothese, bis hin zur "Peinlichkeit", dass Mitmenschen die Zahnprothese bemerken. Dank der modernen Implantologie müssen Sie solche Einschränkungen nicht länger in Kauf nehmen. Durch seine feste Verankerung wird Zahnersatz auf Implantatbasis weder von Ihnen noch von anderen bemerkt.
Aus vielerlei Gründen sind Implantate die gesündere Alternative zu herkömmlichen Brücken oder Prothesen:

- Der Kieferknochen bildet sich nicht zurück, sondern bleibt stabil
- Nachbarzähne müssen nicht, wie bei Brücken beschliffen werden
- Keine Entzündungen durch Druckstellen und
- Keine Beschädigung gesunder Zähne durch Klammern, wie dies bei Prothesen der Fall ist
- Keine Geschmacksirritationen oder Mundtrockenheit
- Kein Mundgeruch
- Bessere Verdauung durch besseres Kauen
- Fester, belastbarer Zahnersatz, der nicht verrutscht oder herausfällt

In Zusammenarbeit mit einem langjährig erfahrenen Kollegen kann ich Ihnen auch diese Form des "minimalinvasiven" Zahnersatzes anbieten. Dieser führt den chirurgischen Eingriff der Implantation nach genauer Analyse des Knochenangebots und unter Berücksichtigung des geplanten Zahnersatzes durch. Nach der erforderlichen Einheilzeit, die im Oberkiefer länger als im Unterkiefer ist, kann dann die Versorgung mit dem Zahnersatz in unserer Praxis erfolgen. Die Verfahrenstechniken unterliegen strengen Qualitätskontrollen.


zurück zur Hauptseite

Schmerzlose Behandlung in Vollnarkose

Manche gesundheitliche Beeinträchtigungen, aber auch psychische Gründe können bei einem umfangreichen Eingriff die Veranlassung geben die Behandlung in einer ambulanten Narkose durchzuführen. Hier arbeiten wir mit einem langjährig erfahrenen Anästhesisten aus Koblenz zusammen, der mich in meiner Praxis unterstützt. Lassen Sie sich beraten.


zurück zur Hauptseite

Ästhetische Zahnmedizin

Herzhaft lachen ist die beste Medizin. Zu schade, wenn Sie darauf verzichten um defekte, verdrehte oder verfärbte Zähne zu verbergen. Oft lassen sich bereits mit kleinen Maßnahmen eine große Wirkung erzielen.


zurück zur Hauptseite

- Bleaching - dunkle Zähne werden wieder hell

Zähne können sich im Laufe der Zeit, zum Beispiel durch Kaffee, Tee oder Zigaretten, verfärben. Die abgelagerten Stoffe lassen sich mit der Zahnbürste alleion oft nicht mehr entfernen. Durch ein spezieles, völlig schmerzfreies und schonendes Bleichverfahren hellen wir Ihre Zähne wieder auf - mit sichtbarem Erfolg.


zurück zur Hauptseite

- Veneers

Verfärbte, verdrehte oder abgesplitterte Zähne im Frontzahnbereich korrigieren wir mit Veneers, so dass der natürliche Zahn weitgehend erhalten bleibt und eine beeindruckende Optik hergestellt wird. Veneers sind hauchdünne Keramikschalen, die dauerhaft am natürlichen Zahn befestigt werden.


zurück zur Hauptseite

- Kompositerestaurationen

Bei kleinen einzelnen Lücken reicht es häufig schon aus mit einem schonenden Verfahren die Lücken mit Kompositrestaurationen zu schließen.


zurück zur Hauptseite

- Hochwertiger Zahnersatz aus Keramik oder Zirkonoxid

Keramik ist ein bewährtes und hochwertiges Material. Es ist biologisch sehr gut verträglich und bietet eine perfekte, natürliche Ästhetik. Zahnersatz aus Keramik ist aufgrund der guten Verarbeitungsmöglichkeiten und der individuell anpassbaren naturgetreuen Zahnfarben im Mund praktisch "unsichtbar". Bei Zirkonoxid handelt es sich um ein Material, das als Gerüst bei Brückenversorgungen eingesetzt werden kann, dass stabiler als Keramik ist und dann mit Keramik verblendet werden kann. Damít sind metallfreie Versorgungen möglich. Sie sind jedoch nur auf kleinere Brücken begrenzt.


zurück zur Hauptseite

- "Rot-Weisse" Ästhetik

Häufig zieht sich durch falsche Zahnputztechniken und ungünstige Zahnstellungen, aber auch bei fortgeschrittener Parodontitis das Zahnfleisch zurück.
Für ein optimales ästhetisches Ergebnis spielt die Gesundheit und der Zahnfleischverlauf an den Zähnen ein wichtige Rolle. Hier ist es häufig nur durch eine Kombination von mikrochirurgischen Zahnfleischoperationen (s.o.) und neuem Zahnersatz möglich die optimale Ästhetik wiederherzustellen.


zurück zur Hauptseite

Zahnschutz für Sportler

Für einige Kontaktsportarten ist es empfehlenswert die Frontzähne mit einem individuellen Zahnschutz zu schützen. Er wird nach einer Abdrucknahme mit einem weichbleibenden Kunststoff hergestellt und schützt damit vor ungewollten Zahnschäden.


zurück zur Hauptseite